Abgeschlossene Projekte

Seit Bestehen unterstützt die THW-Helfervereinigung als gemeinnütziger Verein das THW Elmshorn, insbesondere bei Beschaffungen für die örtliche Gefahrenabwehr. Bei der örtlichen Gefahrenabwehr handelt es sich um Aufgaben des Ortsverbandes, die sich aus den lokalen Gegebenheiten ergeben und nicht in der Bundesplanung des THW vorgesehen sind. Mithin ist auch Aufgabe des Ortsverbandes, Ausrüstung für diese Aufgaben zu beschaffen.

Im Bereich der örtlichen Gefahrenabwehr unterstützt die Helfervereinigung besonders im Bereich der Verkehrssicherheit. Die Helfervereinigung hat den THW Ortsverband Elmshorn mit zwei Verkehrssicherungsanhänger (VSA) ausgestattet und unterhält diese. Mit diesen Anhängern sichern die Helferinnen und Helfer bei Unfällen die Einsatzstelle ab.

Ende 2002 unterstützte die Helfervereinigung bei der Beschaffung des ersten Wechselladerfahrzeuges (WLF) für den Ortsverband Elmshorn. Hiermit konnte bis zur Außerdienststellung 2017 zum Beispiel die Sandsackfüllanlage des Kreises Pinneberg oder das 100 kVA-Aggregat transportiert werden. Weiter konnte 2008 durch eine großzügige Zuwendung der Sparkasse Elmshorn ein Anhänger für die Jugendgruppe beschafft werden, der u.a. bei den jährlichen Zeltlagern der Jugendgruppe eine wertvolle Hilfe ist. Zudem wirkte die Helfervereinigung Ende 2008 mit, als ein gebrauchter LKW mit Ladekran beschafft wurde, um schwere Geräte wie Pumpen leichter bewegen zu können. 

Die wohl größte Beschaffung der Helfervereinigung war die Mitwirkung am aktuellen Wechselladerfahrzeug vom Typ Scania, welches die Helfervereinigung aufgrund einer großen Spende einer Privatperson mit beschaffen konnte. Hierdurch konnte eine dringend erforderliche Modernisierung erfolgen, die es dem OV Elmshorn nunmehr auch ermöglicht, sämtliche Abrollbehälter für die Feuerwehren im Kreis Pinneberg zu transportieren.

Darüber hinaus wirkte die Helfervereinigung an einer Vielzahl kleinerer Beschaffungen mit.